Lasst die Hände von unseren Kindern

Guter Vortrag von Andreas Sönnichsen.
Er ist immer sehr korrekt, vorsichtig und moderat in seinen Aussagen.
Gerade deshalb lohnt es sich aufzupassen, wo er sehr klar und deutlich wird:

Prof. Dr. Andreas Sönnichsen ist Mediziner und Hochschullehrer und Spitzenkandidat der Partei ‚die Basis‚ in Bayern für die Bundestagswahl gemeinsam mit Christian Kreiß und Frank Roedel.

Stiko kippt wahrscheinlich um

Die Stiko, die sich eine Weile tapfer gewehrt hatte gegen eine Empfehlung für die Impfung bei Kindern und Jugendlichen, wird sich der Politik wahrscheinlich beugen. Das kündigte schon diese Geschichte an:

Auch solche Kommentare dienten wahrscheinlich dazu, den Druck der Politik nach außen wegzunehmen, um der Stiko vor einer geänderten Empfehlung Glaubwürdigkeit zu verschaffen.
Jedenfalls haben sich jetzt die Nachrichten deutlich ins Gegenteil bzw. in die von der Politik gewünschte Richtung entwickelt:

Nachtrag 30.08.2021
Nach der (erwarteten) Kehrtwende der Stiko gibt Kritik aus verschiedenen Richtungen:

Auch Prof. Kekule hat sich im Focus kritisch geäußert:

Auffällig ist, dass sich Stiko-Chef Mertens zur neuen Entscheidung nicht selbst geäußert, sondern einen anderes Mitglied der Kommission vorangelassen hat.
Nach dieser entschiedenen Äußerung bei ‚Lanz‘ ist das aber nicht überraschend. Seine eigenen Enkel würde er wohl weiter nicht impfen lassen:

Nachtrag 4.10.2021
Dr. Steffen Rabe, Autor des Impf-Blogs, über die Impfung der Kinder gegen Corona. Er unterstützt die von der Stiko zunächst geäußerten Vorbehalte und erklärt ihre Kehrtwende mit politischem Druck:

Ein Gedanke zu „Lasst die Hände von unseren Kindern“

  1. Ich hörte das Originalinterview dazu – und muss sagen, die Aussage „Wir werden der Politik entgegen kommen“ fand ich für ein angeblich „unabhängiges“ Gremium schon sehr bemerkenswert. So, als hinge „Wissenschaft“ von den Wünschen der Politik ab.
    Terhardt hat allerdings in dem Interview auch (und das nicht zum ersten Mal) darauf hingewiesen, dass „Long Covid“ und „Long Lock down“ bei Kindern NICHT zu unterscheiden ist. Die Symptome seien identisch. Bei seinem ersten Interview dazu war er noch mutig genug, „Long Covid“ bei Kindern als „Mythos“ zu bezeichnen… .
    Die Interviewerin war beide Male die gleiche Dame – und beide Male war sie schlicht nicht in der Lage, diese Information aufzunehmen. Zu fernab war diese Info von ihren Überzeugungen und Ängsten, die sie nicht in Frage zu stellen vermag.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: